Parafia Ewangelicko-Augsburska w Olsztynie

Parafia Nabo¿eñstwa Co bêdzie/co by³o Historia English
Evangelisch-Augsburgische (Lutherische) Kirche in Olsztyn

Die Evangelische Gemeinschaft von Olsztyn besaß bis zur Hälfte der siebziger Jahre des 19. Jahrhunderts keine eigene Kirche, in der sie sich zu gemeinsamen Andachten - wann auch immer - versammeln konnte. Der Gottesdienst wurde im nördlichen Flügel des nahe gelegenen schlosses gefeiert, in einem Raum, den die Stadtverwaltung zu diesem Zweck zur Verfügung gestellt hatte.

Ab 1828 bemühte man sich ernsthaft um den Bau einer eigenen evangelischen Kirche.

Zweckgebunden wurde 1833 ein freies Grundstück erworben; der Grundriß des Gebäudes wurde bei einem angesehenen Architekten, Karl Friedrich Schinckel, bestellt. Fehlende Mittel durchkreuzten jedoch das Projekt, und der Beginn des Baus mußte auf eine Ungewisse Zukunft verschoben werden.

Erst am 9. Juni 1876, also nach einem halben Jahrhundert, segnete Pfarrer Albert Zapatka den Grundstein der neuen Kirche ein. Man griff dabei nicht auf das schinckelsche Projekt zurück, sondern ein neuer Grundriß, den der Polier Phulman aus Olsztyn angefertigt hatte, diente als Grundlage für den nun fortschreitenden Bau.

Nach anderthalbjährige Bauzeit konnte Pfarrer A. Zapatka die Einweihung der fertigen Kirche vornehmen. Dies geschah am 15. Oktober 1877 in Anwesenheit von Vertretern der Stadtverwaltung, zahlreicher Gläubigen und des zuvor hier amtierenden Pfarrers, Aleksander Paczyñski.

Schon von Anfang an war die Kirche zu klein für die broße evangelische Gemeinde von Olsztyn, die in jener Zeit etwa 10. 000 Gläubige zählte. Deshalb wurde die Kirche schon 1899 umgebaut, wobei man ihr die heutige neogotische Form verlieh, also die Gestalt eines Saals mit drei Emporen und einem 40 m hohen Turm. Das Kirchenschiff ist 19m lang, 12 m breit und 9 bis 13 m hoch.

Die Orgel für die Kirche hat die bekannte Königsberger Firma "Terlecki" gebaut.

Im Turm wurden eine Uhr und drei Glocken verschiedener Größe installiert, die folgende Aufschriften tragen:
1. Gott sei gelobt in der Höhe, und auf Erden sei Frieden den Lebenden;
2. Segne meine Seele dem Herrn und vergiß alle seine Wohltaten nicht;
3. Ich bete, ich weine, ich rufe.

Die eher bescheidene Ausschmückung der Kirche steht im Einklang zur evangelischen
Reformationstradition, die mit den Worten Christi ausgedrückt wird:
"Wer mir nachfolgen will, verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach." (Markus 8, 34)
"Willst du vollkommen sein, so gehe hin, verkaufe was du hast und gib's den Armen, so wirst du einen Schatz im Himmel haben und komm und folge mir nach!" (Matthäus 19, 21)

Gottesdienst: jeden Sonntag und an Feiertagen um 1030 Uhr.

Adress:
Parafia Ewangelicko-Augsburska
ul. Stare Miasto 1
10-026 Olsztyn
tel. +48 89 527 22 45
e-mail: olsztyn@luteranie.pl

 

Parafia Ewangelicko-Augsburska w Olsztynie Powrót do strony Parafii • • Wydrukuj stronê